Stimmen

… über die Schoßraumprozessbegleitung:

Liebe Julia,
mich von deiner Körperarbeit begleiten zu lassen ist einfach eine Wohltat!
Du bist so erfrischend, natürlich und herzlich. Deine Art und Weise wie du mit dem Thema Sexualität umgehst beeindruckt und inspiriert mich sehr. Ich fühle mich bei dir ganz und wohl und kann mich gut in deiner Begleitung entspannen. Herzlichen Dank für dein Dasein und lebendiges Wesen.

Lea

 

Ich kam zu Julia wegen der Belastung durch Scheidung, einer Trennung und noch ein paar älteren Themen die ich nie wirklich verarbeitet hatte.

Anfänglich wollte ich nur die Aufmerksamkeit, Geborgenheit und Nähe einer Person spüren, doch die Sitzungen nahmen immer ihren ganz eigenen Lauf. Dachte ich: „heute mag ich keine Nähe“, zeigte sich dass ich gerade das in diesem Moment brauchte, wollte ich Berührung musste sich Julia langsam an mich herantasten, weil ich offensichtlich doch nicht dazu bereit war.

Und so lernte ich meine Grenzen zu erspüren und sie auch auszudrücken, klar zu definieren bis hierhin und nicht weiter. Auf der anderen Seite auch klar auszusprechen was ich in dem Moment wollte und mit Julia zusammen zu erspüren und zu entdecken was jetzt gerade gut war für mich.

Diese Grenzen im Alltag zu sehen und an andere weiter zu kommunizieren war für mich etwas neues und bisweilen abenteuerlich.

Und zum ersten mal in meinem Leben habe ich mich wirklich mit meiner Weiblichkeit befasst, meinen Körper ergründet, erforscht und erfahren was ich als schön empfinde und was nicht.

Was mir persönlich noch viel geholfen hat war die Tatsache, dass ich einen Menschen hatte, dem ich mitteilen konnte, wenn mich etwas bewegte. Es ging dabei nicht so sehr darum, dass ich eine Antwort bekam als darum, dass ich wusste Julia versteht mich und fühlt mit mir. Die Antworten die ich dann bekam, haben mich immer darin bestätigt, dass ich in jedem Moment das richtige tue, auch wenn ich mal ein schlechtes Gewissen hatte, weil ich Macht, Wut oder Aggression gegenüber einer Person oder Situation verspürte. Julia hat mich darin bestärkt, dass auch diese „negativen“ Gefühle zuweilen gut sind, denn sie sind Teile meiner Selbst.

 

… über einen Authentik Movement Tag mit Sarah Seitz:

Ja es war ein sehr schöner Tag, ganz ungewöhnlich mit den vielen Männern, aber passend zu meiner Entwicklung. Ganz großen Dank an Dich und Sarah. Ich war auch froh, dass ich wieder beim Contac Jam dabei war mit dieser tollen Musik, vielen Dank. Es ist eine besondere Entwicklung, die wohl auch mit Deiner und Sarahs Entwicklung verbunden ist.

Jochen

 

… über das Frauen-Ölritual:

Die Erfahrungen im Ölritual waren sehr wertvoll für mich und deine Präsenz sehr spürbar. Danke, dass du uns diesen Raum schenkst!

Heike ??

 

… über das Frauen-Ölritual und einen Forschungstag Contact Improvisation mit dem Thema Intimität zusammen mit Sarah Seitz:

„Ja, war eine ganz spezielle Erfahrung im Öl, wie auch schon der Workshop zur Intimität. Deine feurige Intensität und gleichzeitige achtsame Feinfühligkeit hinter und in allem tragen wundervoll durch solche Erfahrungen. Danke dass du dich damit und darin so mutig zeigst.“

Nadine