Interviews

Interview über meine Arbeit allgemein

Im Februar 2020 haben Martina Stöhr-Burkhardt und Michael Pompenig von experience-of-life ein Interview über meine Arbeit mit mir gemacht.
Trotz technischer Probleme bei der Aufnahme, haben sie es veröffentlicht, da sie den wertvollen Inhalt niemandem vorenthalten wollten.
Hier der Link zum Interview:

Interview mit dem Schwerpunkt Schoßraum®-Prozessbegleitung

Im Juni 2020 hat mich Eva Maria Kerkmann interviewt. Ihre Fragen waren sehr vielfältig, weshalb bei den Antworten nun ein paar Diamenten zu finden sind. Viel Spaß beim Anschauen und -hören.

Leider hat auch hier die Technik nicht so ganz gut mitgespielt.

Hier könnt Ihr Euch die Aufzeichnung ansehen:
https://www.youtube.com/watch?v=a55lm_Rli0k

Unterstützung

Unterstützung erwünscht

Um die Schoßraum®-Prozessbegleitung weiter zu entwickeln und bekannter zu machen, brauche ich finanzielle Unterstützung.

Monatlich: 10, 20, 50, 100, 200,… Euro oder einmalig.

Über Spenden freue ich mich.

Konto von Julia Wackler:
DE44 4306 0967 7922 9253 00 bei der GLS Bank
Betreff: Unterstützung

Schale der Liebe

Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale und nicht als Kanal, der fast gleichzeitig empfängt und weitergibt, während die Schale wartet, bis sie gefüllt ist. Auf diese Weise gibt sie das, was bei ihr überfließt, ohne eigenen Schaden weiter.
Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen, und habe nicht den Wunsch, freigiebiger zu sein als Gott. Die Schale ahmt die Quelle nach. Erst wenn sie mit Wasser gesättigt ist, strömt sie zum Fluss, wird sie zum See. Du tue das Gleiche! Zuerst anfüllen, dann ausgießen. Die gütige und kluge Liebe ist gewohnt überzuströmen, nicht auszuströmen.
Ich möchte nicht reich sein, wenn du leer dabei wirst. Wenn du nämlich mit dir selber schlecht umgehst, wem bist du dann gut? Wenn du kannst, hilf mir aus deiner Fülle; wenn nicht, schone dich.

Bernhard von Clairvaux