Preise

Gib was Du kannst

Meine persönliche Motivation ist es, meinen Herzensanliegen zu folgen und davon zu leben UND es vielen Menschen zu ermöglichen, dabei zu sein und sich von meiner Arbeit bereichern zu lassen.

 

Ich bin Mutter von drei wunderbaren Kindern. Der Vater meiner Kinder kann seid November 2017, nach einem schweren Arbeitsunfall als Selbstständiger, nur noch sehr eingeschränkt arbeiten.

Da wir manche Dinge nur mit Geld kaufen können, brauchen wir welches, damit wir leben können, dennoch würde es sich für mich nicht gut anfühlen, wenn jemand dächte: „Das kann ich mir nicht leisten“ und deshalb nicht kommen würde.

Diese Idee funktioniert natürlich nur, wenn diejenigen, die mehr geben können, das auch tun.

Ihr könnt letztendlich selbst einschätzen, was als Ausgleich für meine Arbeit stimmig erscheint, und ich darf genauso überprüfen, ob das auch für mich stimmig ist.

Hier ein paar Richtwerte zur Orientierung:

Telefonate und eMailkontakt

Die ersten 30 Minuten am Telefon zum Kennenlernen sind kostenlos, danach berechne ich 1 Euro pro Minute für Gespräche, Mails lesen, bearbeiten und antworten. Ausgenommen davon sind Terminabsprachen. Für diese berechnet ich nichts.

Einzelsitzungen

Für die gemeinsam verbrachte Zeit berechne ich 70 Euro in der Stunde. Ich rechne minutengenau ab, d.h. nur das, was wir auch tatsächlich an Zeit benötigen.

Gruppenarbeit

Ölritual als Tagesangebot   80 Euro Frühbucher / 95 Euro Spätanmelder

Ölritual als Wochenendeangebot                                                            Einzelperson  230 Euro / Paar 420 Euro

Vorträge mit und ohne Übungen

Nach Absprache und unter Berücksichtigung des Zeitaufwands, der Gruppengröße und der Ausrichtung

 

Meine Angebote werden von keiner Krankenkasse übernommen – ich kann jedoch, wenn nötig, eine Rechnung schreiben.

 

Bei Unsicherheiten oder Fragen bin ich für Sie/Dich da.

 

Schale der Liebe

Wenn du vernünftig bist, erweise dich als Schale und nicht als Kanal, der fast gleichzeitig empfängt und weitergibt, während die Schale wartet, bis sie gefüllt ist. Auf diese Weise gibt sie das, was bei ihr überfließt, ohne eigenen Schaden weiter.
Lerne auch du, nur aus der Fülle auszugießen, und habe nicht den Wunsch, freigiebiger zu sein als Gott. Die Schale ahmt die Quelle nach. Erst wenn sie mit Wasser gesättigt ist, strömt sie zum Fluss, wird sie zum See. Du tue das Gleiche! Zuerst anfüllen, dann ausgießen. Die gütige und kluge Liebe ist gewohnt überzuströmen, nicht auszuströmen.
Ich möchte nicht reich sein, wenn du leer dabei wirst. Wenn du nämlich mit dir selber schlecht umgehst, wem bist du dann gut? Wenn du kannst, hilf mir aus deiner Fülle; wenn nicht, schone dich.

Bernhard von Clairvaux

Die Schale füllen

In letzter Zeit hat es sich eingeschlichen, dass immer mehr Menschen meine Hilfe annehmen, aber wenig finanzielle Mittel zur Verfügung haben.

Die Idee ist, eine Schale zu füllen, die ich bei Bedarf leeren kann.

Wenn Du gerne meine Arbeit oder mein Leben unterstützen möchtest, darfst Du das sehr gerne tun. Es dient als Ausgleich für all diejenigen, die meine Arbeit nicht direkt in vollem Umfang bezahlen können.

Ich freue mich, wenn Du Kontakt mit mir aufnimmst.